Was macht Rette ein Kinderleben e.V.

rektitelessen2Rette ein Kinderleben e.V. hilft seit 1983 notleidenden Kindern und Ihren Familien.
Der Verein konzentriert seine Hilfsaktivitäten im Nordosten von Brasilien.


In den 3 brasilianischen Bundesstaaten Pernambuco, Paraíba und Alagoas betreibt
ReK eigene Kinderheime, Stützpunkte und Anlaufstellen für Tausende von Kindern und Familien.

 

Die direkte Hilfe funktioniert mit dem Konzept der Übernahme von Patenschaften.

Viele Paten in Deutschland, Europa und den USA unterstützen
mit regelmäßigen, monatlichen Spenden (ab 25,-€) ihr persönliches Patenkind.

 

Vor Ort erhalten die Familien individuelle Unterstützung in Form von
Einkaufsgutscheinen, Beratung, Schulung und anderer Lebenshilfe.

 

Für besonders schwere Notfälle betreibt Rette ein Kinderleben e.V. Kinderheime in denen
eine "Rund um die Uhr Unterbringung und Versorgung" stattfindet.

 

Die Patenkinder und ihre Familien werden vor Ort von unseren erfahrenen Mitarbeitern versorgt und
betreut, die früher alle selbst einmal Patenkinder waren.


Alle Sonderspenden werden dem Spender gegenüber mit Fotos dokumentiert und per Brief bestätigt.
Bei Sonderspenden werden mindestens 85% des gespendeten Betrags an den Empfänger ausgezahlt!

Wer ist Rette ein Kinderleben e.V.

(Anja Fitzner, B.A. - SchatzmeisterIn von Rette ein Kinderleben e.V.)

 

Rette ein Kinderleben e.V. wurde 1983 in Limburg a.d. Lahn gegründet und hat dort auch heute noch seinen Sitz. Der Verein ist beim Amtsgericht Limburg unter der Nummer 537 registriert und vom Finanzamt Limburg-Weilburg seit Gründung als mildtätig anerkannt. Spenden an den Verein können daher "von der Steuer abgesetzt werden".

Rette ein Kinderleben e.V. hat gemäß seiner Satzung das Ziel notleidenden Personen im Ausland zu helfen. Spezialisiert ist der Verein auf die Nothilfe bei Kindern im Nordosten von Brasilien durch die Vermittlung von Pateneltern. Dieses erfolgreiche Konzept der direkten Hilfe ohne Umwege wird von den vielen Paten getragen, die durch ihre regelmäßigen Speden ihrem persönlichen Patenkind und seiner Familie die Not lindern und eine Chance auf eine bessere Zukunft geben.


Rette ein Kinderleben e.V. betreibt in den 3 brasilianischen Bundesstaaten Pernambuco, Alagoas und Paraíba mehrere eigene Heime und Stützpunkte, in denen üblicherweise je eine Heimleiterin und eine Assistentin die direkte Hilfe verteilen, die beide früher selbst Patenkinder waren. In den Heimen, in denen Kinder zur Versorgung und Betreuung intern aufgenommen wurden, kommen weitere Betreuerinnen und Köchinnen dazu.

Rette ein Kinderleben e.V. transferiert jährlich rund eine Million Euro an Spendengeldern nach Brasilien. Der Verwaltungskostenanteil betrug in den vergangenen Jahren rund 15%. Das bedeutet, dass mindestens 85% der gespendeten Gelder direkt beim notleidenden Kind und seiner Familie ankommen.


Rette ein Kinderleben e.V. hat seinen Sitz in Limburg a.d. Lahn in Deutschland. In der dortigen Geschäftsstelle betreuen 3 fest angestellte Mitarbeiterinnen die Spender und die korrekte Weiterleitung der Spendengelder sowie der Briefe

mmjmaj
(Margot Menzner , Mitgründerin des Vereins und Büroleiterin - Frau Müller & Frau Jeuck (Teilzeit), jeweils Patenbetreuung)

Der Briefverkehr zwischen den Patenkindern in Brasilien und den Paten in mehreren europäischen Ländern und den USA wird von ausgewanderten Deutschen in Brasilien übersetzt.
Briefpost wird von Frau Zöller einmal pro Woche an die Klassik-Paten verschickt, die kein Internet benutzen.

lore(Eleonore "Lore" Zöller - Patenbetreuung)

reklinie

OnlinePaten haben über einen individuellen Link direkten Zugriff auf einen freigegebenen Online-Ordner des Patenkindes, in dem vom verantwortlichen Heim alle Fotos und Briefe gespeichert werden (OneDrive). 

reklinie

Der Vorstand von Rette ein Kinderleben e.V. wurde zuletzt von der ordentlichen Mitgliederversammlung am 27.10.2018 für die Amtsperiode 2019/2020 gewählt und besteht aus:

 

1. Vorsitzender: Ralf Fitzner - Berlin

2. Vorsitzender: Petra Menzner - Bad Schwartau

SchatzmeisterIn: Anja Fitzner, B.A. - Troisdorf

Schriftführer: Günter Henze - Berlin

 

Vorstandsmitglieder arbeiten bei Rette ein Kinderleben e.V. grundätzlich ehrenamtlich!

Ein Pate, Förderer oder ganz allgemein Spender ist in dieser Eigenschaft nicht Mitglied des mildtätigen Vereins Rette ein Kinderleben e.V.

Das Team von Rette ein Kinderleben e.V. vor Ort in Brasilien:

 

Einige Mitarbeiter wurden 2018 in eine rein brasilianische Tochtergesellschaft namens Simja-SC ausgegliedert und sind nun dort angestellt. Sie arbeiten nun im Auftrag von Rette ein Kinderleben e.V.
Alle Heime, also Grundstücke und Häuser, gehören weiterhin zu Rette ein Kinderleben e.V.

 

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 101
Casa Margot und Theo Menzner
Rua Padre Ibiapina, 199
Triunfo-PE
56870-000

Heimleiterin: Sandra (auch 126)
Assistentin: Ana
Assistentin: Lucélia

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein
Anmerkung: Das Heim ist benannt nach Margot und Theo Menzner(†2016), die seit 2003 Ehrenbürger der Stadt Triunfo sind.

101

(Sandra , Ana , Lucélia)

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 102
Casa Nova Vida
Rua Pedro Soares da Silva, 57
Igaci-AL
57620-000

Heimleiterin: Elizabete
Assistentin: Edneide

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein

(Elizabete , Edneide)

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 103
Rua Raul Filho, 58
Bairro: Cajueiro Seco
Jaboatão dos Guararapes-PE
54330-355

Heimleiterin: derzeit unbesetzt (wird Kommissarisch durch unsere Administratorin Sra. Táis verwaltet)
Assistentin: teilt sich die Assistentin Verônica mit dem Heim 110

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 109
Casa da Esperança
Rua Col.Dario Ferraz, 54
Bairro: Barra de Jangada
Jaboatão dos Guararapes-PE
54430-290

Heimleiterin: Adriele (über Simja-SC)
Assistentin: teilt sich die Assistentin Marília mit dem Heim 122

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 110
Casa Gerolf
Rua Campina Grande, 374
Bairro: Conj.Resid.Jardim Brasil II
Olinda-PE
53300-390

Heimleiterin: Gabriela (über Simja-SC)
Assistentin: teilt sich die Assistentin Verônica mit dem Heim 103

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 112
Casa Stephanus
Rua Nossa Senhora de Fatima, 100
Bairro: Quinze
Araçoiaba-PE
53.690-000

Heimleiterin: Cláudia (über Simja-SC)
Assistentin: Geovana

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 122
Heim der Golfer
Rua Francisco Pelegrino, 368
Jaqueira-PE
55409-000

Heimleiterin: Adriana (über Simja-SC)
Assistentin: teilt sich die Assistentin Marília mit dem Heim 109

Heim-Art: Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 124
Casa Raio de Luz
Rua Neto Bento, 70
Bairro: Loteamento Santa M.Madalena
União dos Palmares-AL
57800-000

Heimleiterin: Adriana (auch 122)
Assistentin: ohne

Heim-Art: Zeitweise bewohnter Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: nein
Anmerkung: Die Heimleiterin des Heimes 122 betreut auch das ehemals eigenständige Heim 124

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 125
Casa Helmut
Rua Alfredo Carlos da Costa, 145
Princesa Isabel-PB
58755-000

Heimleiterin: Aparecida(auch 128)

Assistentin: Damiana

Assistentin: Regivanília
Kinderbetreuung: Maria das Graças
Köchin: Rejane

Heim-Art: Übernachtung mit Verpflegung & Couponausgabe
Interne-Kinder: Wochentags (Semi-Intern)

(Damiana , Regivanília , Aparecida , Rejane , Maria das Graças)

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 126
Casa Katja
Rua Professor Francisco Almeida de Padua, 35

Bairro do Rosario
Triunfo-PE
56870-000

Heimleiterin: Sandra (auch 101)
Assistentin: Maria do Carmo
Köchin: Nildete (auch Kinderbetreuung)

Heim-Art: Übernachtung mit Verpflegung
Interne-Kinder: Wochentags (Semi-Intern)

126

(Nildete , Maria do Carmo)

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 127
Casa Anna
Rua Prof. Vera Lucia Ferraz S/N
Santa Cruz da Baixa Verde-PE
56895-000

Heimleiterin: Eliane Cristina (Presidente von Simja-SC)

Assistentin: Aparecida (Tesoureira von Simja-SC)
Assistentin: Edivania (Vicepresidente von Simja-SC)
Kinderbetreuung: Aldecina
Kinderbetreuung: Josicleia (Secretaria von Simja-SC)
Köchin: Maria José

Heim-Art: Übernachtung mit Verpflegung & Couponausgabe
Interne-Kinder: Ja

(Maria José , Eliane Cristina , Edivania , Aldecina , Aparecida , Josicleia)

Rette ein Kinderleben
ReK Lar 128
Casa Criança Feliz
Rua Felix Severo de Lima s/n
Manaira-PB

Heimleiterin: Aparecida (auch 125)
Assistentin:

Heim-Art: Zeitweise bewohnter Stützpunkt mit Couponausgabe
Interne-Kinder: Nein

Anmerkung: Das Heim ist eine Außenstelle des Heimes 125.

Es existieren außerdem 4 Ausgabestellen in bereitgestellten Räumen in den Städten Serra Talhada-PE (über Heim 127), Palmares-PE (über Heim 122) sowie in den Orten Tavares-PB (über Heim 125) und Água Branca (über Heim 125)

Die Administration von Rette ein Kinderleben in Brasilien wird von Sra. Taís geleitet. Ihr Büro liegt im "Casa Norbert", dem selben Gebäude in dem auch unser Heim 103 untergebracht ist. Das Haus ist benannt nach unserem langjährigen 2. Vorsitzenden Norbert Storch(†09/2017)

Was ist Simja

Simja ist seit dem Sommer 2017 der neue Markenauftritt des Vereins Rette ein Kinderleben e.V.

 

Simja dient dazu, den Vereinsnamen Rette ein Kinderleben e.V. mit einem positiven Image
und einer leichter zu merkenden Marke bekannter zu machen.

 

Der Verein Rette ein Kinderleben e.V. bleibt weiterhin verantwortlich.

 

SIM {Adverb - português} = JA {Partikel - deutsch}


---

Simja ist eine beim EUIPO, dem Amt der europäischen Union für geistiges Eigentum, eingetragene Marke.
Dadurch ist die Verwendung der Marke Simja in den Mitgliedsstaaten der EU rechtlich geschützt.

 

Simja ist außerdem eine Marca Registrada beim basilianischen INPI, dem Instituto Nacional de Propriedade Industrial
und damit zusätzlich auch für die Verwendung innerhalb von Brasilien rechtlich geschützt.

 

Simja é uma marca registrada no INPI.

Was kostet mich das und wie lange bezahle ich?

Deine Hilfe ist grundsätzlich freiwillig.
Du allein bestimmst, wie lange du helfen möchtest.
Auch wenn es nur ein Mal ist.

Es gibt kein Kleingedrucktes. Es gibt kein Abo. Es gibt keine "Mindestlaufzeit". Es gibt keinen Druck.
Natürlich erhältst du für deine Spenden auch jährlich eine Zuwendungsbestätigung.

 

Besonders effektiv ist es natürlich, wenn du einem notleidenden Kind regelmäßig hilfst.
Du hast dann diese 3 Möglichkeiten:

 

FörderPate  für 25€ pro Monat
Wir suchen für dich ein bedürftiges Kind aus. Du schreibst und erhältst keine persönlichen Briefe.
Null Aufwand und kein Streß für dich. Das Kind bekommt ½ Einkaufscoupon und hat dadurch etwas zu Essen!

 

OnlinePate  für 39€ pro Monat
Du suchst dir selbst ein Patenkind aus und hast online Zugriff auf das Cloudverzeichis des Kindes.
Dein Patenkind erhält einen ganzen Einkaufscoupon und die volle Unterstützung.

 

KlassikPate für 45€ pro Monat
Du suchst dir ein Patenkind aus. Briefe von und zu dir per Post. Telefonische Unterstützung.
Dein Patenkind erhält einen ganzen Einkaufscoupon und die volle Unterstützung.

 

Egal ob du nicht mehr kannst oder willst oder was auch immer: Du kannst zu jedem Zeitpunkt aufhören. Schick uns einfach eine formlose Nachricht, am besten per Kontaktformular, und wir stoppen die Abbuchung.

 

Welche Sicherheit habe ich, dass mein Geld auch wirklich ankommt

Gleich zu Anfang: Jeder aktive Spender von Rette ein Kinderleben e.V. kann (über unser Kontaktformular) einen Termin bekommen, um in unserem Büro in Limburg Einblick in unsere Unterlagen zu erhalten, welche seine Spenden betreffen.
Auch die Kassenbücher unserer Heime können gerne eingesehen werden. Einschränkungen gibt es lediglich bei Dokumenten auf denen persönliche Daten anderer Personen zu sehen sind. Es gelten weitere Einschränkungen, die Sie auf Anfrage über unser Kontaktformular erfahren.

 

Ein als mildtätig anerkannter Verein wie Rette ein Kinderleben e.V. lebt einzig und allein von Ihren Spenden.


Es wird keinerlei Gewinn erzielt. Rette ein Kinderleben e.V. hat z.B. keinen "wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb".
Damit ist gemeint, dass der Verein keine "Vereinskneipe" o.ä., betreibt, die neben Spenden auch Umsatz und Gewinn einbringt.

 

Der Vorstand von Rette ein Kinderleben e.V. verdient: 0€ (in Worten: Null Euro), denn ein Vorstand arbeitet grundsätzlich ehrenamtlich. Und für diesen "Lohn" von 0€ muss der Vorstand auch noch mit seinem kompletten, persönlichen Vermögen haften, sollte es zu Haftungsfällen kommen sollte.

Allein schon aus diesem Grund können Sie sehr sicher sein, dass wir sehr viel Wert darauf legen satzungsgemäß und korrekt zu arbeiten.

Es gibt auch keine geldwerten Vergünstigungen in Form z.B. von vereinseigenen Fahrzeugen oder was auch immer. Es werden selbstverständlich keine Spendengelder für irgendwelche "privaten Dinge" abgezweigt.

 

Wir sind gesetzlich verpflichtet die Spendengelder zeitnah und satzungsgemäß zu verwenden. Unser offizieller, in der Satzungs stehende Zweck den Vereins ist: "...die Unterstützung notleidernder Personen, ggf. auch im Ausland".

Jeder noch so kleine Betrag wird dazu verwendet, um Kinder zu unterstützen, die ohne eigene Schuld in eine "komplizierte" und vor allen "arme" Welt geboren wurden.
Der Gesetzgeber setzt Fristen, in denen eingegangene Spendengelder satzungsgemäß verwendet werden müssen. Dies nennt man offiziell (nach §55 Abs.1 Nr.5 der Abgabenordnung) das "Gebot der zeitnahen Mittelverwertung". Seit dem 01.01.2013 beträgt diese Frist bis zum Ende des zweiten Folgejahres nach Eingang der Spende. Ein Praxisbeispiel: Eine Spende, die z.B. am 02.03.2018 bei uns eingeht muss demnach bis spätestens 31.12.2020 beim berechtigten Empfänger (notleidende Person) eingetroffen sein.

In der Praxis leiten wir Spendengelder aber schon nach viel kürzerer Zeit weiter. Wir überweisen zwischen 6-8 mal pro Jahr gesammelte Spendengelder über die "Banco do Brasil" in Frankfurt a.M. nach Brasilien. Somit würde die Spende vom (Beispiel) 02.03.2018 vermutlich bereits Anfang April 2018 in Brasilien ankommen.

 

Rette ein Kinderleben e.V. legt keine sog. "Zweckgebundene-" oder "freie Rücklage" an. Wir arbeiten praktisch "mit dem Geld in der Hand" aus einem Zeitraum von jeweils 1-2 Monaten. Der Verein erzielt also kein Vermögen, hat keine "Millionen" auf dem Konto, sondern die Spendengelder sind in einem stetigen Fluß zu den Empfängern.

 

Daher tut es auch immer gleich sehr weh, wenn ein regelmäßiger Spender z.B. vergisst uns seine neue Kontonummer mitzuteilen. Wir erhalten dann eine Rücklastschrift mit zusätzlichen Gebühren von 8-10€ und die Spende fehlt dann schlicht in Brasilien.

 

Wer kontrolliert aber nun die satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder?
Der wohl "penibelste" Kontrolleur, den Sie sich vorstellen können: Das Finanzamt.

Um als mildtätig anerkannt zu werden ist es erforderlich, dass man alle Geldein- und Ausgänge in Form eines Finanz- und Rechenschaftsbericht dem Finanzamt einreicht. Dies ist dann eine der Grundlagen für die Buchprüfungen, die regelmäßig vom Finanzamt in unseren Büros durchgeführt werden. Dabei muss jeder Cent stimmen, denn sonst würden wir eventuell den Status "mildtätig" verlieren, was wiederum dazu führen würde, dass der Vorstand für die Steuerverluste aufkommen müsste, da unsere Zuwendungsbestätigungen nicht mehr gelten würden.
Puhhh... Horrorvorstellung. Sowas können und wollen wir uns natürlich nicht leisten.

 

Seit dem Bestehen von Rette ein Kinderleben e.V., das sind nun schon 35 Jahre, haben wir jede, aber auch wirklich jede Prüfung ohne Probleme überstanden. Ja selbst als aus konstruierten Gründen vor über 20 Jahren ein ehemaliges und im Streit ausgeschiedenes Mitglied meinte uns beim Landekriminalamt anzeigen zu müssen und alle Unterlagen bei uns beschlagnahmt wurden, kamen diese nach einigen Wochen mit dem Vermerk zurück, dass diese Unterlagen vorbildlich, nachvollziehbar, genau und natürlich auch ohne die vorgeworfenen "Dinge" geführt wurden. Es waren schlicht "aus der Luft" gegriffene Anschuldigungen, die uns schaden sollte. Aber im Gegenteil. Wir können uns "Rühmen" dass sogar ein Landeskriminalamt unsere Arbeit kontrolliert hat und es nichts zu beanstanden gab.

 

So, und wenn das Finanzamt irgendwann mit der Prüfung fertig ist und wir wieder einen sog. "Freistellungsbescheid" erhalten, dann kommt schon bald der nächste Prüfer von der Rentenversicherung und überprüft fast alles nochmal, nämlich um die ordentliche Abführung der Sozialabgaben nachzuvollziehen. Auch das dauert wieder viele Stunden bis auch er mit uns zufrieden ist. Und auch das waren bislang alle Prüfer seit 1983.

 

Warum beauftragt Rette ein Kinderleben keine eigenen Buchprüfer?

Eigene Buchprüfer zu beschäftigen ist sicher dann empfehlenswert, wenn man den eigenen Mitarbeitern nicht vertraut... Wenn man viele Mitarbeiter hat und das Geld durch viele Hände oder Projekte geht... Wenn man vor der Prüfung durch die offiziellen Behörden sicher sein will, dass alles auch richtig abgelaufen ist.

 

Ihre Spendengelder gehen bei uns durch genau "3 Hände" und "0 Projekte":

  1. Der Geldeingang wird werktäglich im Limburger Büro bearbeitet und auf die "Transferliste" des nächsten Monats gesetzt.
  2. Das transferierte Geld kommt bei unserer Sra. Taís (Administration) in Brasilien an und diese verteilt dies gemäß der Liste an die Heime.
  3. Die jeweilige Heimleitung verteilt das Geld an die Empfänger. (In Form von Unterbringung/Verpflegung, Einkaufsgutscheinen oder direkt bezahlten Einkäufen)

 

Es ist dieses System der direkten Hilfe, die uns so erfolgreich macht. Es gibt schlicht keine geldverschlingenden Projekte und damit auch keine "Projektleiter" die auch noch Ihre Hand aufhalten...
Während praktisch alle anderen Hilfsorganisationen gar nicht mit eigenem Personal vor Ort vertreten sind und über lokale Hilfsorganisationen (...wer kontrolliert die...) Gelder transferieren, so arbeiten wir schnell und direkt. Ihr Geld kommt ohne kostspielige Umwege DIREKT z.B. bei Ihrem Patenkind an.

 

Da wir unsere Spendengelder immer wieder schon nach wenigen Wochen nach Brasilien schicken, müsste also eine solche Buchprüfung vor Ort in Brasilien durchgeführt werden, denn in Deutschland verbleibt ja nur der minimalste Teil der Gelder. (Z.B. für die Miete und den Betrieb unseres Büros in Limburg.)


Und diese Bücher und Belege aus Brasilien werden tatsächlich täglich geprüft! Alle unsere Heime unterliegen einem strengen internen Kontrollsystem. Alle Unterlagen werden schriftlich geführt und zusätzlich eingescannt, jeder Beleg wird in einer Cloud gespeichert. Falls ein Beleg z.B. bei einem Kauf in einem kleinen Laden, nur handgeschrieben ist, so muss grundsätzlich zusätzlich eine Berechnungen mit EXCEL durchgeführt werden um die Beträge nachzuvollziehen.
Hier ein Screenshot der laufenden Seite 46 des Kassenbuches und der dazu gehörenden Tabellen aller Belege des Heimes 102 in Igaci-AL vom Januar 2018:livrocaixa102

 

Jeder Real (R$) und Centavo muss von den Heimen nachgewiesen werden. Es darf niemals auch nur ein Centavo fehlen! Dies wird täglich von unserem Büro in Limburg online über eine Cloud kontrolliert, mit der wir direkten Zugriff auf die "Live-Daten" haben. Und nicht nur wir selbst kontrollieren dies, denn, und sie werden es kaum glauben:
Auch das Finanzamt kontrolliert diese Kassenbücher der Heime bei seinen Prüfungen!

Warum sollen wir nun extra Geld von Ihren Spendengeldern dafür bezahlen, dass diese besagten "3 Hände" gesondert kontrolliert werden, wenn schon das Finanzamt bis ins kleinste Detail alles, aber auch wirklich alles genauestens kontrolliert. Das wäre schlicht Geldverschwendung.

 

Hier als Beispiel der Beleg Nr. 21 aus besagter Seite 46 des Kassenbuches mit einem Einkauf vom 16.01.2018 des Heimes 102 in Igaci-AL. Bitte denken Sie nicht das "Cola" ein Erfrischungsgetränk ist. "Cola" ist portugiesisch für "Kleber".
"Resma" ist sowas wie ein Spiralblock mit vielleicht 500 Blättern und Calculadora ein Taschenrechner.10246 cr Hätte der Laden hier versucht uns zu betrügen wäre dies spätestens bei der Eingabe der Excel-Tabelle vom Heim bemerkt worden. Früher gab es solche Versuche durchaus. Da schrieb ein Laden schon mal auf: 5Stk á R$10= R$70. Solche Dinge passieren nun nicht mehr. Ebenso wird die gesamte, handgeschriebene Seite eines Kassenbuches von der Heimleitung in Excel eingetippt und so erneut zusammengerechnet. Wir haben seit Ewigkeiten keine Fehler in unseren Kassenbüchern!

 

Warum hat der Verein kein "Spendensiegel" ?

Der Kauf (Ja, man muss es kaufen!) eines sog. "Spendensiegels" ist ebenfalls reine Geldverschwendung. Sieht vielleicht schön aus und manche meinen damit Vertrauen schaffen zu müssen, es ist aber relativ nichtssagend. Ein Spendensiegel besagt nur, dass diverse Kriterien erfüllt werden. Die, und sie werden es kaum glauben, überprüft natürlich auch das Finanzamt. Ein Spendensiegel haben nur die allerwenigsten Vereine. Und dass man ihm nicht wirklich vertrauen kann zeigte der Millionenbetrug bei UNICEF bei einigen Jahren...

 

Kann ich auch die Bilanzen des Vereins sehen?

Vereine führen keine Bilanzen. Sie sind dem Gesetz nach nicht bilanzpflichtig. Die von uns geführten Finanzberichte erhalten alle Vereinsmitglieder auf den üblicherweise jährlichen Mitgliederversammlungen, denn die Mitgliederversammlung muss laut Vereinsgesetz den Vorstand und seine Arbeit überprüfen und anschließend "entlasten". Also feststellen, dass satzungsgemäß gearbeitet wurde. Anschließend gehen diese Berichte zum Finanzamt und werden dort ebenfalls überprüpft.

 

Ist es möglich, dass trotz der Kontrollen Spendengelder "veruntreut" werden?

Was theoretisch irgendwie möglich sein könnte, ist in der Praxis kaum anzunehmem. Natürlich kann man mit krimineller Energie "irgendwas" versuchen. Aber es würde blitzschnell auffallen.

Aber warum sollten wir das machen? Unser Ziel ist es seit jeher die Armut der Kinder im Nordosten von Brasilien zu lindern. Wir sind nicht irgendein zusammengewürfelter Haufen, sondern praktisch so etwas wie ein "Familienbetrieb". Jeder kennt jeden, jeder kontrolliert natürlich auch den anderen, jeder sieht was der andere macht, wie es gemacht wird. Wir sind schlicht "überschaubar".

 

Bitte stellen Sie uns Fragen über das Kontaktformular, wenn Sie weitere Informationen möchten. Während andere Hilforganisationen relativ "undurchschaubar" sind, so legen wir sehr viel Wert auf Transparenz!

 

ReK127 2018 01 26 091113

Wieviel von meinem Geld kommt tatsächlich an

Hilfe gibt es leider niemals zum Nulltarif. Schon der Geldtransfer von Deutschland nach Brasilien kostet mehrere Hundert Euro Bankgebühren, die Büromiete, Internet usw. Um die Hilfe zu verteilen, dies zu kontrollieren, ja auch um für Sie als Spender als Ansprechpartner da zu sein und Dinge wie dies zu erklären werden Mitarbeiter gebraucht.

Ein Verwaltungskostenanteil wird also benötigt, damit unser Verein und seine Mitarbeiter effektiv arbeiten können.

 

Unser Verwaltungskostenanteil lag in den vergangenen 3 Jahren jeweils bei 15-16%. Das ist, im Vergleich zu anderen Hilfsorganisatonen, ein beachtlich geringer Wert, denn wir beschäftigen vergleichsweise sehr wenig Mitarbeiter und nutzen effektiv die Möglichkeiten des Internet zur Kommunikation.
Das bedeutet, das rund 85% des gespendeten Betrages (Sonderspenden) beim Patenkind bzw. dessen Familie ankommen.

 

Was kommt nun beim Empfänger in Brasilien an:

Durch den stark schwankenden Wechselkurs des brasilianischen Real (R$) zum Euro (€) gibt es Unterschiede im tatsächlich ausgezahlten Wert vor Ort in Brasilien. Darauf hat Rette ein Kinderleben e.V. keinen Einfluss! 

Der Real war, insbesondere während "Lula" Präsident in Brasilien war, einige Jahre sehr "stark" (ca. R$2,2 für 1€) und besonders schwach während seine Nachfolgerin "Dilma" Präsidentin war (R$ 4,5 für 1€).

In Zahlen ausgedrückt: Bei einem Umtauschkurs von 2,2 gab es z.B. 2010 für eine 100€ Sonderspende vor Ort eine Auszahlung von (100€ - 15% = 85€) 85 x 2,2 = R$187, während es für die gleiche Spende im Sommer 2015 85 x 4,5 = R$382,50 gab. Im Sommer 2017 schwankt der Kurs um die 3,6, im Winter 2017/18 bei etwa 3,8.

Nicht berücksichtigt wurden hierbei die Bank- und Umtauschgebühren, die wir natürlich auch zahlen müssen.

Rette ein Kinderleben e.V. schickt, um eben diese hohen Bank- und Umtauschgebühren abzumindern, normalerweise nur alle 2-3 Monate Spendengelder gesammelt über die Frankfurter Filiale der Banco do Brasil zu unserer Filiale und brasilianischen Administration von Rette ein Kinderleben e.V. in Jaboatão dos Guararapes-PE.

Während dies rund 30 Jahre lang relativ kurzfristig, innerhalb von 24 Stunden funktionierte, gibt es nun mit der GECEX in Belo Horizonte eine dazwischen geschaltete Kontrollstelle, um Geldwäsche zu verhindern. Alle Beträge über US$3000 müssen umständlich deklariert und geprüft werden. So kann es z.B. passieren, dass wir, wie ein reales Beispiel zeigt, im Dezember zum damaligen Kurs von 3,8 einen Betrag von 180.000€ von Deutschland aus transferiert hatten und dieser erst im Februar zum Kurs von 3,25 auf unserem brasilianischen Konto ankam.

So hatten sich zwischenzeitlich, durch die lange Bearbeitungszeit, rund R$100000 schlichtweg in Luft aufgelöst... Aber es gab zum Glück auch manchmal den umgekehrten Effekt und wir erhielten mehr als erwartet.

Hier ein externer Link zu einer Webseite, auf der man den Verlauf des Wechselkurses des brasilianischen Real verfolgen kann: http://www.finanzen.net/devisen/euro-real-kurs

 

 

Anti-Korruption, Compliance und Steuerhinterziehung

Compliance ist seit der Gründung von Rette ein Kinderleben e.V. stets selbstverständlicher Teil unserer täglichen Arbeit gewesen. Die erforderliche interne Kontrolle ist Bestandteil der  Arbeitsplatzbeschreibung unseres Geschäftsführers, der sich hauptverantwortlich um die Compliance aller Beschäftigten und Aktiven kümmert. Regelmäßige Dienstbesprechungen sowohl mit den deutschen als auch mit den brasilianischen Mitarbeiterinnen sorgen dafür, dass alle Beteiligten sich auf dem gleichen Informationsniveau befinden. Alle Fälle von Non-Compliance wurden und werden disziplinarisch geahndet, was in wenigen, einzelnen Fällen auch schon die Trennung von Mitarbeitern nach sich gezogen hat

 

Rette ein Kinderleben e.V. unterstützt grundsätzlich keine Strukturen oder Verfahrensweisen, die in irgendeiner Verbindung mit Korruption stehen könnten. Ein solches Verhalten ist für uns ganz selbstveständlich. Auch hier halten wir uns intern an entsprechende Regeln.

Alle Mitarbeiter (auch vor Ort in Brasilien) haben unterschreiben müssen, dass sie z.B. keine Geschenke oder ähnliche Vorteile annehmen dürfen. Dies schliesst auch Sonderspenden aus Deutschland für Mitarbeiter und deren Angehörige mit ein!

 

Rette ein Kinderleben e.V. geht sogar noch einen Schritt weiter und unterstützt keine Geschäfte in Brasilien, die ohne Steuerzahlungen arbeiten. Wir kaufen nicht in Supermärkten, die ohne Steuerbelege arbeiten. Natürlich wäre es oft günstiger dort einzukaufen, aber das wäre Unterstützung von Steuerhinterziehung. Sowas kommt für Rette ein Kinderleben e.V. nicht in Frage!

 

Als mildtätiger Verein (engl. Non-Profit Organization - NPO) liegt unser Fokus einzig und allein in der Nothilfe für bedürftige Kinder.

 

Was ist und kann ein OnlinePate

Seit 2016 werden Briefe von und nach Brasilien von uns nicht mehr per Briefpost verschickt.
Alles wird eingescannt und über die Cloud "OneDrive" bereitgestellt.

Ein OnlinePate erhält von uns einen individuellen Zugriff (Link) auf das OneDrive Verzeichnis seines Patenkindes, in dem wir alle Briefe und Fotos speichern.

Alle Briefe, die das Patenkind schreibt, werden im jeweiligen Heim eingescannt und mit einer individuellen Codenummer versehen aus der hervorgeht wann und von wem der Brief geschrieben wurde. (P1C)

Da die Handschrift des Kindes oftmals schlecht lesbar ist, schreibt eine unserer Mitarbeiterinnen eine "Schönschrift" mit identischem Inhalt. (P1M)

Auf Basis dieser Schönschrift fertigt ein Übersetzer die deutsche Übersetzung an, die ebenfalls im Kinderordner gespeichert wird. (P1T)

Falls das Patenkind noch zu klein ist und nicht selbst schreiben kann, so muss es zumindest eine kleine Zeichnung erstellen (P1D). Eine Mitarbeiterin schreibt dann einen Brief über das Kind an den Paten.

 

Da ein OnlinePate von uns keine Briefpost erhält (die Briefe sieht man ja praktisch direkt nach dem Schreiben online) ist die Patenschaft günstiger.

 

I don't speak German. Can I send messages in English?

Phone calls: Might not work well, as not all of our staff speaks English fluently.

 

Written messages in English to our office: Yes, sure.

Please be so kind to use our contact-form on our Website: "Kontakt".

We'll answer in English as soon as possible.

 

If you'd like to write to your goodchild in English: No problem at all.
Our brazillian translators are able to transform it into Portuguêse

 

 

SEPA - IBAN - BIC & ReK

Rette ein Kinderleben e.V. hat die IBAN: DE85511500180000000778 und die BIC HELADEF1LIM
 

Zum Abschreiben per Hand: DE85 5115 0018 0000 0007 78 und HELA DE F1 LIM

 

Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer lautet: DE72REK00000298306

Ich lebe nicht in Deutschland. Wie kann ich trotzdem meine Spende an ReK schicken?

Auf unserer Webseite bieten wir unter dem Menüpunkt Direkt Spenden einen Bankeinzug an.

 

Die Sofortüberweisung und PayPal haben wir wieder deaktiviert. Zum einen aus Sicherheitsbedenken, zum anderen wegen der entstehenden Kosten für den Zahlungsdienstleister.

Rette ein Kinderleben e.V. hat seit Anbeginn in mehreren Nachbarländern und in den USA Pateneltern.

Seit Einführung der IBAN hat sich der Zahlungsverkehr im €uro Raum immens vereinfacht. Wir ziehen auf diesem Weg von vielen Paten in Luxemburg, Belgien und Frankreich die monatlichen Spenden ein.

Für Einzelspenden im Europäischen Raum bietet sich eine “SEPA-Überweisung” an. Eine solche EU-Überweisung mit IBAN und (SWIFT)BIC kostet keine Gebühren und wird innerhalb von 2-5 Tagen bei uns gutgeschrieben.

IBAN: DE85 5115 0018 0000 0007 78 und BIC: HELA DE F1 LIM

Es ist auch möglich Englische Pfund oder Schweizer Franken auf diesem SEPA Weg zu uns zu schicken. Der Euro Betrag wird zum tagesaktuellen Kurs während des Transfers errechnet.

Für Zahlungen aus den USA hat sich ein BAR-Scheck per Post als einfachste Möglichkeit ergeben. Die Bearbeitungszeit der Bank ist dafür leider rund 2 Monate.

Habe ich mit einem Dauerauftrag eine bessere Kontrolle über meine Spenden?

Aufgrund der immensen Arbeit, die ein Dauerauftrag bei der Zuweisung und Verbuchung macht, bieten wir keine Patenschaften mehr an, die per Dauerauftrag bezahlt werden können!

 

Mit einem Dauerauftrag haben Sie selbst unnötige Arbeit und weniger Kontrolle. Einen falschen Dauerauftrag kann man nicht mehr rückgängig machen.

In praktisch allen Fällen fehlen auf Daueraufträgen leider wichtige Informationen, um eine Spende richtig zuzuordnen. (Manche Paten haben schon das 4. Patenkind, benutzen aber immer noch die Nummer des Ersten...) Ein Dauerauftrag erfordert zudem jeden Monat eine manuelle und dadurch außerordentlich zeitintensive Bearbeitung Ihres Zahlungseinganges.

Sehr einfach und viel weniger aufwändig ist Ihre Einzugsermächtigung. Sie müssen sich dabei praktisch um nichts kümmern und haben zusätzlich noch die Sicherheit, dass Sie eine automatisch abgebuchte Spende selbst nach vielen Wochen noch stornieren könnten, wenn Sie der Ansicht wären, dass tatsächlich ein Fehler bei der Buchung vorliegt. Sollte sich der Spendenbetrag ändern, was im seltenen Einzelfall rechtzeitig vorher angekündigt würde, müssten Sie Ihren Dauerauftrag nicht per Hand ändern. Bitte helfen Sie uns, Kosten zu reduzieren und erteilen Sie uns bitte eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftenmandat).

Was passiert, wenn meine Bank den Einzug des Betrages, warum auch immer, verweigert?

Manchmal wird vergessen, z.B. nach einem Umzug, die neue Kontoverbindung mitzuteilen. In solchen und ähnlichen Fällen entstehen uns Gebühren für eine sog. Rücklastschrift von knapp 10€.
Bitte setze Dich dann mit uns telefonisch in Verbindung, um diesen Fall schnell wieder in normale Bahnen zu lenken, damit diese Bankgebühren nicht auflaufen.
Wir berechnen keine extra “Straf- oder Mahngebühren”, aber der tatsächlich von der fremden Bank abgezogene Betrag muss von dir bei der kommenden Zahlung mit ausgeglichen werden.
Wir ziehen den Betrag, der zurückgewiesen wurde nicht automatisch erneut ein um zu vermeiden, dass es nochmal zu einer Rücklastschrift kommt.
Bitte überweise uns in diesem Fall den Betrag für den betreffenden Monat ausnahmsweise selbst mit dem Verwendungszweck "Ausgleich Rücklastschrift" und deiner Spender- oder Kindernummer.

Soll ich lieber an verschiedene Organisationen verteilt spenden oder besser nur an ReK?

Jede Einzelspende erfordert einen gewissen Verwaltungsaufwand. Gerade bei unregelmäßigen Spenden kostet die Zuordnung viel Zeit. Dies kannst Du minimieren, indem Du gezielt nur an eine Organisation spendest. So vermeidest Du, dass mehrfach, nämlich von jeder einzelnen Organisation, ein kleiner Teil Deiner Spende für deren Verwaltungsaufgaben abgezogen wird.

Kann ich eine Spendenquittung mit einem anderen Namen bekommen?

Natürlich ist es uns nur möglich, dem tatsächlichen Spender seine Zuwendung zu bescheinigen. Also z.B. dem Kontoinhaber, von dessen Konto abgebucht wird oder dem Einzahler, dessen Name auf dem Bankbeleg steht. Eine Spezialbescheinigung in der Art “Das Geld habe ich bezahlt, aber mein Sohn möchte eine Quittung auf seinen Namen” ist uns nicht möglich, denn das Finanzamt schreibt u.a. vor, dass nur demjenigen eine solche Zuwendungsbescheinigung ausgestellt werden darf, aus dessen Vermögen die Spende kam.

Wann und wie bekomme ich eine Spendenquittung für das Finanzamt?

Achtung: Seit 2017 müssen die Zuwendungsbestätigung nicht mehr automatisch mit der Steuererklärung abgeben, sondern erst dann, wenn das Finanzamt dazu ausdrücklich anfordert!

Dem Finanzamt reicht es in aller Regel, wenn du die Summe der gespendeten Beträge pro Organisation in der Erlärung einträgst. Lediglich für Rückfragen musst du die Zuwendungsbestätigung bis zu einem Jahr nach Erteilung des Bescheides aufheben.

 

Natürlich werden bei Rette ein Kinderleben e.V. trotzdem und üblicherweise in der 2. Januarhälfte die Zuwendungsbescheinigungen für das abgelaufene Jahr erstellt und meist Anfang Februar automatisch verschickt. Dies ist eine sehr zeitaufwändige Tätigkeit, da leider noch einige Paten per Dauerauftrag zahlen und dabei ungenaue und falsche (weil meist alte) Nummern und Bezeichnungen verwenden.

 

Wer per Einzugsermächtigung zahlt, bekommt seine Bestätigung meist schon Anfang Februar. Dabei halten wir uns genau an die gesetzlichen Bestimmungen in Form und Textwahl. So wurde z.B. der Begriff Spendenquittung von Gesetz wegen vor einigen Jahren abgeändert. Die offizielle Bezeichnung lautet nun im Amtsdeutsch “Zuwendungsbescheinigung” und wird von uns als “Sammelbestätigung” ausgeführt. Einige Hinweise und rechtliche Belehrungen müssen in wörtlich übereinstimmender Form von uns mit auf dem Blatt ausgedruckt werden. Man findet dort auch einen Hinweis auf den jeweils aktuell gültigen Freistellungsbescheid unseres Finanzamtes über die Mildtätigkeit unseres Vereines.

In einigen Sonderfällen, z.B. wenn Rücklastschriften vorlagen die nicht ausgeglichen wurden, wenn die Patenschaft im abgelaufenen Jahr beendet wurde oder z.B. wenn Spender aus dem Ausland beteiligt sind, werden einzelne Bescheinigungen zwecks vorheriger Abklärung nicht automatisch verschickt.

Solltest du auf der Rückseite der Bescheinigung eine Zahlung in der Auflistung vermissen, melde dich bitte umgehend bei uns!

 

...und noch eine Bitte: Es hilft nichts, wenn du schon Mitte Januar anrufst wo deine Spendenbescheinigung bleibt. Zum einen ist üblicherweise noch kein Finanzamt in Deutschland in diesen Tagen in der Lage irgendeine Steuererklärung zu bearbeiten, da auch dort erst die aktuelle Software bereitstehen muss, was in aller Regel erst Mitte März der Fall ist! Zum anderen haben wir ohnehin nichts anderes als Spendenquittungen im Kopf und jeder Anruf verzögert die manuelle Bearbeitung der Sonderfälle weiter.

Solltest du bis Ende Februar tatsächlich noch keine Spendenquittung erhalten haben, wäre der Zeitpunkt um nachzufragen ob noch irgendwas offenes zu klären ist.

 

Wir haben als Gruppe Geld gespendet. Nun möchte jeder einzelne eine Spendenquittung. Geht das?

Vor dem Sammeln von Spenden z.B. auf Geburtstagen oder Beerdigungen einfach kurz bei uns anrufen: 06431 / 22709.
Wir haben Tipps wie es hinterher einfacher für alle Beteiligten ist eine eigene Zuwendungsbestätigung zu erhalten!

 

Wenn Gruppen spenden kann dies üblicherweise lediglich dem Einzahler quittiert werden, weil wir zunächst annehmen müssen, dass das Geld von ihm alleine stammt.

Möchten die Mitglieder einer Gruppe einzelne Zuwendungsbescheinigungen über die von ihnen gespendeten Beträge, so ist es leider zwingend erforderlich, dass jeder einzelne uns schriftlich bescheinigt, wann er welchen Betrag aus seinem Vermögen gespendet hat und dass dies ein Teil des überwiesenen bzw. eingezahlten Gesamtbetrages war.

Wir bitten um  Verständnis dafür.Dies alles ist auch für uns ein zeitintensiver Vorgang, insbesondere wenn schon eine Bescheinigung über den Gesamtbetrag an den Einzahler/Überweiser geschickt wurde, die dann natürlich an uns zurückgegeben werden muss.

Wie lange dauert eine Patenschaft?

Zunächst einmal: Eine Patenschaft dauert so lange, wie du es möchtest.

Du alleine bestimmst, wie lange du spenden möchtest.

Unsere Empfehlung:

Die Unterstützung sollte mindestens bis zum Ende der ersten Schulausbildung "Ensino fundamental" gehen. Diesen Abschnitt schließen die Kinder meist mit 15-16 Jahren ab.

Hat das Kind gute Noten sollte die Hilfe auch noch die 3 Jahre des "Ensino médio" einschließen.

Diesen schließen die Jugendlichen meist mit 17-18 Jahren ab.

Daran anschließend können die Absolventen eine "ENEM" Prüfung machen. Besteht man diese mit guten Resultaten hat man das Recht kostenlos zu studieren. Einige wenige Paten unterstützen auch noch diesen Bildungsabschnitt.

 

Natürlich kann es vorkommen, dass jemand mal sitzenbleibt oder grundsätzliche Probleme in der Schule hat, weil der familiäre Hintergrund alles andere als unterstützend ist.

Wenn sich aber letztendlich zeigt, dass ein Kind keine guten Noten hat und sich daran trotz Nachhilfeunterrich nichts bessert, dann ist der Zweck der Unterstützung leider verfehlt.

Leider gibt es aber auch Fälle, in denen die Familie des Patenkindes plötzlich "Hals über Kopf" weg zieht, z.B. nach São Paulo, weil sie sich dort bessere Lebensbedingungen erhoffen. Dann endet eine Patenschaft leider ziemlich abrupt. Zum Glück helfen die Paten dann in den meisten Fällen bei einem anderen Kind weiter.

Du gehst als Pate mit einer Patenschaft keinen Vertrag ein, Du musst keine Kündigungsfrist beachten, Du bist jederzeit frei zu sagen: Es geht nicht mehr, Ich will nicht mehr oder Ich kann nicht mehr. Niemand wird dir einen Vorwurf machen. Wir bitten dich nur, dem Verein möglichst 2-3 Wochen vorher deinen Entschluß mitzuteilen, denn es ist zum Wohle des Patenkindes wenn keine Versorgungslücke auftritt und Rette ein Kinderleben e.V. die Möglichkeit hat, einen neuen Paten für das Kind zu finden.

Interessanterweise ist es bei Rette ein Kinderleben äußerst selten, dass ein Pate die Patenschaft vorzeitig abgiebt.

Kann ich mein Patenkind auch besuchen?

Natürlich geht das!

Über viele Jahre fanden von ReK betreute Gruppenreisen von Pateneltern nach Brasilien zu Ihren Patenkindern und deren Familien statt. Die Patenkinder fuhren meist auf diesen Rundreisen im Bus mit.

Inzwischen haben wir das Konzept aber geändert und bieten keine Gruppenreisen mehr an. Rette ein Kinderleben e.V. ist kein Reiseveranstalter!

 

Einzelne Personen können unseren 1. Vorsitzenden, auf eigenes Risiko, bei dessen Reisen zu den Heimen begleiten.

So war z.B. im November 2017 ein Pate aus Berlin eine Woche unterwegs zu seinen 3 Patenkindern der Heime 112, 125 und 127 und im März 2018 eine Patin aus Düsseldorf 2 Wochen lang in allen Heimen. Dabei besuchte sie ihr eigenes Patenkind im Heim 122. Wir organisierten außerdem, dass sie Ihre EX-Patenkinder von "damals" in den Heimen 101 und 103 traf. Begegnungen nach 20 bz. 10 Jahren...

 

Falls mehr als 1 Person, also z.B. ein Ehepaar, unseren 1. Vorsitzenden auf seiner Tour begleiten möchte, müssen wir leider zusäzlich einen Transporter der "Mercedes Sprinter" Klasse anmieten, da es sonst mit dem Gepäck zu viel wird. Unser vereinseigenes Auto reicht dann nicht mehr aus.

Es finden üblicherweise 2 Mal pro Jahr Reisen statt. Genaueres erfahren Sie bei Interesse über unser Kontaktformular. Kriterium ist, wann es die günstigsten Flüge von Condor gibt. So wird also sicher niemals eine Reise im Juli stattfinden, wenn die Preise bis zu 3 mal teurer sind...

Reisen auf eigene Faust können wir aus Erfahrung nicht empfehlen. Es ist alleine viel zu gefährlich!!!

Es ist für Individualreisende, die sich nicht mit der Sprache, der Mentalität, dem Strassenverkehr usw. auskennen, definitiv nicht ratsam alleine dorthin zu Reisen.

Brasilien im im Nordosten ein bitterarmes Land. Es gibt in den Großstädten eklatante Drogenprobleme und unerwartete Gewalt, Überfälle und Schießereien!

 

Was wir auch schon mehrfach hatte waren Treffen am Flughafen. So reisten z.B. Deutsch/Brasilianische Ehepaare die Paten sind nach Brailien um Familienangehörige zu besuchen. Auf dem Rückweg ist dann Zeit um am Flughafen das Patenkind zu treffen.

Wie und was soll ich meinem Patenkind schreiben? Deutsch, Englisch, Portugiesisch ?

Bitte notieren sie immer die Ihnen bekannte 5stellige Kindnummer auf ihrer Post 

Zunächst einmal: Bitte schreiben sie dem Kind !!!

Sie, der Pate, sind für das Kind etwas ganz besonderes! Schicken Sie bitte auch Bilder mit, aus ihrem Leben, ihrer Stadt... Sie müssen keine komplizierten Dinge erklären. Niemand in Nordost-Brasilien hat je etwas von “Klimawandel”, "Iraq" oder anderen weltbewegenden Themen gehört und ganz bestimmt kein Kind. Einfache Dinge wie “Bei meiner Arbeit mache ich ...” oder “Seit ich nicht mehr arbeiten muss, habe ich Zeit für...” usw. Bitte denken Sie an das Alter des Kindes. Was hat Sie selbst während ihrer Schulzeit interessiert...

Das Kind freut sich wahnsinnig, wenn es Post von Ihnen erhält.


Alle Briefe werden üblicherweise von Ihnen in Deutsch an uns geschickt. Das geht am einfachsten und schnellsten über diese Webseite unter dem Menüpunkt PatenPost. KlassikPaten können den Brief aber auch per Post an unser Büro in Limburg schicken. Das dauert nur dementsprechend länger.

Wir lassen den Brief übersetzen und schicken die Post elektronisch zum jeweiligen Heim. Das heißt: originale Briefe leiten wir nur in Ausnahmefällen per Post nach Brasilien weiter, z.B. wenn der Brief besonders schön dekoriert wurde.

Paten in den USA schreiben auch auf Englisch. Zwar haben alle Kinder in Nordost-Brasilien in der Schule üblicherweise Englischunterricht. Die Qualität ist aber aus Erfahrung sehr schlecht und nicht selten haben wir bei Besuchen in den Schulen gesehen, dass die Englischlehrer die Sprache selbst nicht wirklich können. Da auch im Fernsehen und Radio praktisch nie Englisch zu hören ist, kann so gut wie niemand auch nur das kleinste bisschen Englisch verstehen.

Wer brasilianisches Portugiesisch verstehen kann erhält die Briefe des Patenkindes gerne auch schneller und ohne Übersetzung.

 

Bitte komme nicht auf die Idee Briefe z.B. mit irgendwelchen Übersetzungsprogrammen selbst zu übersetzen. Da kommt manchmal nicht wirklich sinnvolles heraus, denn der kann Brasilien und Portugal nicht wirklich unterscheiden.

Es gibt im Nordosten von Brasilien so gut wie keine Hausbriefkästen. Oftmals wohnen Familien auch über 2 Stunden Fußmarsch von der nächsten Ortschaft entfernt in einem sog. Sítio. Selbst mit Autos kommt man kaum schneller über Stock und Stein dorthin. Dorthin wird natürlich keine Post ausgetragen. Selbst in größeren Städten kann es passieren, dass Briefe auf dem Postbüro liegen bleiben, weil die Benachrichtigung an den Empfänger über 3 Ecken nicht funktioniert hat.

Briefe die direkt an unsere Heime geschickt werden kommen wieder zu uns nach Deutschland zurück.

Kann ich meinem Patenkind direkt einen Geldschein schicken, damit es sich selbst etwas davon kaufen kann?

In Brasilien kann man nicht, wie in Deutschland üblich, in einer Bankfiliale Devisen tauschen. Lediglich die Zentrale GECEX der Banco do Brasil im Bundesstaat Belo Horizonte wechselt ausländisches Geld in umständlichen Prozeduren. Zwar gibt es in den Bundeshauptstädten wie Recife auch Wechselstuben, aber die Kurse sind sehr schlecht. Man verliert sehr viel vom eigentlichen Wert des Geldes dabei.

Mit einem EURO oder DOLLAR Schein ansich kann niemand etwas in Brasilien kaufen, da ausschließlich die eigene Währung akzeptiert wird.

Es ist daher für Sie einfacher und sinnvoller, wenn sie über ReK eine zweckgebundene Sonderspende machen und die ReK-Assistentin vor Ort in Ihrem Sinne mit dem Kind und seiner Mutter einkauft. Der Empfang dieser Spende vor Ort wird Ihnen bestätigt. In aller Regel erhalten Sie Fotos der gekauften Waren.

Ich möchte meinem Patenkind etwas besonderes schenken oder schicken. Wie mache ich das?

Patenkinder bei ReK kommen in aller Regel aus den allerärmsten Verhältnissen. Mit der Patenschaft für Ihr Patenkind unterstützen Sie gleichzeitig auch die Familie, die sehr oft aus mehr als 10 weiteren Personen besteht. Wir beraten Sie gerne, wie sie ein sinnvolles Geschenk machen können. Der aus Erfahrung beste Weg ist, über eine Sonderspende an ReK der Familie vor Ort die Möglichkeit zu geben zusammen mit einer ReK-Assistentin, die von Ihnen gewünschte Sache zu kaufen. Sie erhalten darüber Nachweise und können so sicher sein, dass Ihr Geld auch wirklich am Ziel angekommen ist.
Pakete nach Brasilien sind sehr teuer und brauchen lange Wochen bis sie ankommen. Es kommt vereinzelt vor, dass diese von Ihnen geschickten Waren in den Paketen in Brasilien verzollt werden sollen, was für die Empfängerfamilien unmöglich ist oder gar vom Zoll zurückgewiesen werden, weil z.B. Lebensmittel (Gummibärchen o.ä.) geschickt wurden.
Den Bedarf kennen die Heimleiterinnen vor Ort am Besten. Mit neuen Dachziegeln oder Holz für den Ausbau des Hauses machen Sie der Familie oftmals eine viel größere Freude, als Sie annehmen. Die Assistentinnen wissen auch, wo man am besten ein neues Fahrrad oder Schulsachen bekommt.

Kann ich ReK auch bei seiner Arbeit unterstützen ohne ein Patenkind zu nehmen?

Aber natürlich! Wir freuen uns auch über Ihre Spenden, wenn diese nicht einem eigenen Patenkind gelten.
 
Neben der Basis der Patenschaften gibt es bei Rette ein Kinderleben e.V. auch einige hundert Förderer des Vereins, die durch regelmäßige kleine- aber auch durch überraschend große Spenden dazu beitragen, dass z.B. die Ausstattung der Heime verbessert werden kann, dass zusätzliche Kurse stattfinden können bis hin zum Bau ergänzender Einrichtungen. Förderer unterstützen die Arbeit des Vereines immens. So konnten einige besondere Projekte durch großzügige Sonderspenden von Förderern weit schneller realisiert werden. Markanteste Beispiele sind sicherlich Heim 110 "Casa Gerolf", Heim 125 "Casa Helmut", Heim 126 "Casa Katja" und das Heim 127 "Casa Anna". Benannt nach den Spendern und verstorbenen Familienangehörigen konnte Rette ein Kinderleben e.v. nur durch die sehr großzügige Unterstützung Einzelner diese Projekte starten und fertig stellen, die es sonst vermutlich nicht gegeben hätte.


Erbschaften, Basar-Erlöse, Sammlungen... Wir freuen uns immer sehr über solche, oft unerwartete Unterstützung und sind außerordentlich dankbar dafür!

Aber wir vergessen auch nicht die "kleinen" Förderer, die vielleicht nur mit wenigen Euro pro Monat Hilfe leisten. Jede noch so kleine Spende an Rette ein Kinderleben bestätigt Ihr Vertrauen in den Verein und seine Arbeit. Vielen Dank!

Was macht eine Assistentin oder Heimleiterin

Eine Assistentin ist die erste Ansprechpartnerin für notleidende Familien vor Ort. Sie besucht und berät diese regelmäßig zu Hause. Sie besucht auch die Schulen um sich mit den Lehrern über die Patenkinder zu unterhalten und die Noten abzufragen.

Außerdem gibt sie die finanzielle Hilfe an die Familien in Form eines Einkaufsgutscheins aus und überwacht die Einkäufe im Supermarkt.

Die Assistentin dokumentiert die Besuche der Patenkinder und deren Familien schriftlich. Sie legt diverse Listen an, wie z.B. darüber ob und wie oft eine Korrespondenz zwischen Kind und Paten stattfindet.

Sie unterstützt das Kind beim Schreiben der Briefe. Bei Vorschulkindern schreibt sie die Briefe in dessen Beisein auch komplett selbst, während das kleine Kind ein Bild für den Paten malt.

Eine Heimleiterin hat, zusätzlich zu den Aufgaben einer Assistentin, Entscheidungsgewalt und Verantwortung in finanziellen Dingen. So führt sie das Kassenbuch des Heimes und darf Schecks unterzeichnen. Sie ist Ansprechpartner vor Ort für Stadtverwaltung, Justiz und Bank. Sie ist für die Ausführung von Anordnungen aus der deutschen Vereinszentrale zuständig und berichtet regelmäßige Statistiken nach Deutschland.

In unseren Heimen mit internen Kindern stellt sie sicher, dass die "24 Std. Rundum-Betreuung" gut organiziert funktioniert, dass die Speisekarte nicht zu eintönig wird, dass die Hausaufgaben erledigt werden, dass der Nachhilfeunterricht funktioniert.

Und nicht selten machen Heimleiterinnen "unmögliches möglich", denn duch Ihre langjährige Erfahrung gelingt es Ihnen immer wieder Lösungen für akute Notfälle zu finden.

Unsere Heimleiterinnen:

 

Von links: Adriana (Heim 122 & 124), Aparecida (125 & 128), Adriele (109), Sandra (101 & 126),
Jaidete (Administration BR bis 11/2017),
Cláudia (112), Elizabete(102), Taís (110 und Administration seit 12/2017), Eliane (127)

 

Alle Assistentinnen und Heimleiterinnen von Rette ein Kinderleben e.V. waren früher selbst einmal Patenkinder!

Sie alle sind Angestellte von Rette ein Kinderleben E V in Brasilien. Ihr Verdienst liegt leicht über dem gesetzlich vorgeschriebenen und jährlich angepassten brasilianischen Mindestlohn.

Heimleiterinnen... Assistentinnen... Wo sind die Männer bei ReK?

Tatsächlich gibt es bei Rette ein Kinderleben e.V. vor Ort in Brasilien ausschließlich Mädchen und Frauen in der Position einer Assistentin oder Heimleiterin. Man mag zunächst vermuten, dass Männer doch mehr Autorität darstellen könnten, aber es hat schnell einleuchtende Gründe, warum Frauen diese Arbeit machen:

Stellen Sie sich die Situation vor, dass ein männlicher Assistent von ReK tagsüber eine Familie zu Hause besucht, um mit der Hausfrau über etwas zu sprechen. Solche Gespräche dauern nicht selten 3-4 Stunden. Später kommt der Ehemann nach Hause. Vielleicht müde von der Arbeit, vielleicht auch betrunken von der Straße. Nun sieht er, dass ein fremder Mann in seinem Haus mit seiner Frau alleine war. Auch die Kleidung, die den Assistenten als ReK Mitarbeiter ausweisen würde, könnte ihm vermutlich nicht mehr helfen und er würde erschossen oder totgeschlagen werden. Sicher ein extremes Beispiel, aber in einem Land mit den fast höchsten Mordraten der Welt durchaus real anzunehmen.

Ein anderes Beispiel. Ein männlicher Heimleiter hätte die Verantwortung über rund 100 Mädchen zwischen 3 und 17 in seinem Kinderheim. Was sollen die Leute außerhalb des Heimes nun denken, was abends im Heim vor sich geht. Gerüchte würden erfunden und verbreiten sich wie ein Lauffeuer. ReK würde jegliches Vertrauen der Eltern, Nachbarn und der Behörden verlieren, wenn kleine Mädchen mit männlichen Angestellten nachts alleine gelassen würden.

Aufgrund der konservativen Erziehung auf dem Lande hätte kaum ein Mädchen den Mut, sich bei Problemen oder Krankheiten an einen Mann zu wenden. Die erste Regelblutung stellt fast alle kleinen Mädchen vor etwas vollkommen unbekanntes und die Angst kann ihr hier tatsächlich nur eine weibliche Mitarbeiterin nehmen.

Es gibt im Einzelfall männliches Personal, wenn es um den bewaffneten Wachdienst in besonders gefährlichen Stadtteilen geht oder auch, wenn einzelne Lehrer tagsüber Kurse abhalten. Aber wenn es dunkel wird, hat kein Mann etwas in einem Kinderheim von Rette ein Kinderleben zu suchen.

Das gilt in den allermeisten Heimen auch für männliche Patenkinder ab einem bestimmten Alter. Denn sonst bestünde die Gefahr, wie Frau Menzner einmal scherzhaft auf einem Patentreffen antwortete: "...dass wir uns unsere Patenkinder selber machen...". Wenn man bedenkt, dass ein Mädchen im Nordosten von Brasilien nicht selten mit 14-15Jahren zum ersten Mal schwanger wird, eine durchaus ernst zu nehmende "Gefahr".

Ich hab hier “Dies und Das” für mein Patenkind. Kann ReK das für mich nach Brasilien mitnehmen?

Bitte seien Sie nicht böse, wenn wir das so hart formulieren, aber:
Das ist leider nicht möglich. Bitte schicken Sie uns auf keinen Fall Geschenke für Ihr Patenkind an unser Büro in Limburg!

 

Vereinsmitglieder von Rette ein Kinderleben e.V. reisen nur selten und zu außergewöhnlichen Anlässen nach Brasilien und haben dabei auch nur ein übliches Kontigent von 20 Kilo im Koffer und 6 Kilo Handgepäck, welches mit persönlichem Bedarf schon ausgefüllt ist.

 

Eine Reise unseres 1. Vorsitzenden nach Brasilien findet z.B. nur dann statt, wenn es geänderte Verträge oder Beglaubigungen im Notariat oder bei der Bank gibt, die keinen Aufschub dulden. In der Praxis 2 bis max. 3 Mal pro Jahr.

Ansonsten: Es ist grundsätzlich vollkommen unpraktisch und sehr teuer, gebrauchte oder neue Dinge per Flugzeug über mehr als 7000km nach Brasilien zu transportieren, die es ohnehin vor Ort meist günstiger zu kaufen gibt.
Viele Dinge unterliegen Einfuhrbeschränkungen oder müssen mit über 30% verzollt werden.

Der beste Weg "Dinge" nach Brasilien zu transportieren ist über eine Sonderspende auf unser Spendenkonto. Eine Heimleiterin kauft dann das, was Sie wünschen. Es werden Fotos der gekauften Dinge gemacht und ebenso erhalten Sie jeweils einen Dankesbrief.